Pflanzenschutz: Erträge sichern und Umwelt schonen

Blunk: mechanisches Hacken mit Pöttinger ROTOCARE V für umweltschonenden Pflanzenschutz

Beim Pflanzenschutz setzen wir, neben dem konventionellen Pflanzenschutz, seit Jahren vermehrt auf traditionelle Verfahren wie das mechanische Hacken sowie neu auf biologische Maßnahmen gegen den Maiszünsler durch die Ausbringung von Eiparasiten.

Blunk: mechanisches Beikraut hacken mit Pöttinger ROTOCARE V für umweltschonenden Pflanzenschutz

Mechanischer Pflanzenschutz

Beikrautregulierung mit modernster Hacktechnik

Reihenkulturen wie z.B. Mais, Rüben und Raps befreien wir mit unseren Präzisionshacken gründlich von Beikraut.
Mit diesen modernen Hacken sorgen wir schonend für Pflanzen und Boden für eine effiziente Beikrautegulierung in 12 bis 18 Reihen.

ROTOCARE V von PÖTTINGER

CHOPSTAR 3-60 mit ROW-GUARD von EINBÖCK

  • Präzisions-Hackgerät mit robustem Verschieberahmen und automatischer 2-Kamera-Lenkung ROW-GUARD
  • variable Scharen und Zinken für diverse Reihenkulturen; Fingerhacksterne für Beikrautregulierung in der Reihe
  • Reihenabstand bis 50 cm, Section Control

Blunk Pflanzenschutz _titel

Konventioneller Pflanzenschutz

Nur soviel wie nötig und immer so wenig wie möglich

So lautet unsere Maxime beim Einsatz von konventionellen Mitteln zum Pflanzenschutz im Bestand.

Dafür achten wir u.a. sorgfältig auf

  • ein sparsames Dosieren der Pflanzenschutzmittel,
  • die Ausbringung mithilfe modernster Technik wie Selbstfahrerspritzen von Damann,
  • die GPS-gestützte Vermeidung von Überlappungen und
  •  eine bodenschonende Bereifung der Spritzfahrzeuge und
  • beraten Sie fachkundig zum Einsatz und bei der Planung der Maßnahmen zum Pflanzenschutz.

Außerdem liefern wir die jeweils nötigen Pflanzenschutzmittel und nehmen Restbestände zurück. Auch das spart Kosten.

Details zum konventionellen Pflanzenschutz mit Blunk

Blunk Biologische Schädlingsbekämpfung mit Trichogramma gegen Maiszünsler - Foto BIOCARE 01

Biologische Schädlingsbekämpfung

Schlupfwespen gegen den Maiszünsler

Ab Juni 2022 bieten wir ein  die biologische Bekämpfung des Maiszünslers mit Trichogramma brassicae an:

Durch die Ausbringung eines natürlichen Feindes des Maiszünslers, der Schlupfwespe Trichogramma brassicae, direkt in den Bestand lässt sich die Vermehrung und Ausbreitung des Schädlings wirksam unterbinden. Für die Ausbringung ist die beste Zeit je nach Region von Juni bis Juli. Die biologische Maßnahme ist umweltfreundlich und höchst wirksam.

Details zur biologischen Maiszünsler-Bekämpfung mit Blunk

 

Mechanische Schädlingsbekämpfung

Stoppeln mulchen gegen den Maiszünsler

Mechanische Schutzmaßnahmen setzen wir auch in der Schädlingsbekämpfung ein:

Durch Mulchen der Stoppeln gleich nach der Ernte verhindern wir, dass die Larven des gefürchteten Maiszünslers in den Stängelresten überwintern. Mit dieser präventiven, mechanischen Maßnahme lässt sich die Ausbreitung des Maiszünslers umweltfreundlich, chemiefrei und höchst wirksam eindämmen.

Details zur mechanischen Maiszünslerbekämpfung finden Sie in unserem Folder „Maiszünsler – vernichtende Maßnahme“ auf unserer Downloadseite.

Telemetrische Dokumentation

Unabhängig vom Pflanzenschutz-Verfahren dokumentieren wir alle ausgeführten Arbeitsschritte als Nachweis der Einhaltung aller Cross Complianceauflagen.

Details Telemetrie

Ihre Nachricht an unsere Experten für Pflanzenschutz

    Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Eingabefelder aus.

    Print Friendly, PDF & Email