Blunk-Team verwandelt Baumplantage in Ackerbaufläche

Blunk-Team verwandelt Baumplantage in Ackerbaufläche

Das Forst-Team des Agrar- und Umweltdienstleisters Blunk verwandelt mittels Mulcher und Forstfräse eine 20 ha Baumplantage zu Ackerbaufläche, in nur sechs Tagen!

Baumplantage eweist sich als Kurzumtriebsplantage

Die erste Info für die Redaktion war knapp: “Baumplantage in Ackerbaufläche umgewandelt”. Dahinter steckte aber dann doch einiges mehr, wie wirbei der Recherche erfuhren:

Bei der zu bearbeitenden Fläche unseres Auftraggebers handelte es sich um eine sogenannte Kurzumtriebsplantage. Diese Plantage wollte der Betreiber aufgeben und das Land von Blunk wieder für den Ackerbau vorbereiten lassen.

Zwei Arbeitsschritte zur Bearbeitung der Fläche

Dafür wurde die Fläche vom Blunk-Team zunächst gemulcht. Die vorhandenen Bestände – zum Teil noch ganze Bäume – wurden dabei gründlich zerkleinert. Anschließend befreiten die Kollegen die abgeerntete Fläche mit der Frostfräse von Stubben und Wurzeln.

Maschineneinsatz: Mulcher und Fräse

Für die Bearbeitung kamen aus unserem Maschinenpark zum Einsatz

  • ein FAE Forstmulcher mit einer Arbeitsbreite von 2,20 m sowie
  • eine FAE Forstfräse mit einer Arbeitsbreite von 2,50 m.

Mais legen auf neu gewonnener Ackerbaufläche

Nach nur sechs Tagen war die Arbeit getan. 20 Hektar Plantagenfläche waren ideal vorbereitet für die Aussaat von Feldfrüchten. In diesem Fall sollte noch in dieser Saison Mais angebaut werden. Entsprechend wurde die Maissaat gleich gelegt. Jetzt wird der Kunde hier schon im Herbst seinen ersten Mais ernten können.

Positive Rückmeldung erfreut Forst-Team

Am Ende freuten sich die Kollegen natürlich auch über die Rückmeldung unseres Auftraggebers. Denn laut Kundenberater Heiko Gust ist dieser “sehr zufrieden über die zügige und gründliche Fertigstellung des Auftrags”.

Ihre Ansprechpartner bei Blunk für Aufbereitung von Flächen

Sie möchten

  • ebenfalls eine Plantage umwandeln,
  • ein Baufeld fachgerecht räumen,
  • eine Aufforstung vorbereiten,
  • Flächen landschaftspflegerisch berarbeiten lassen
  • oder Ackerfläche für eine neue Aussaat vorbereiten lassen?

Dann sprechen Sie gern einmal mit einem unserer Fachberater! Wir finden sicher eine effiziente Lösung!

Standort Lalendorf

Heiko Gust
Telefon (038452) 22 00 26
h.gust@blunk-lalendorf.de

Standort Rendswühren

Markus Wiehl
Telefon (04323) 90 70 43
m.wiehl@blunk-gmbh.de

Standort Vahldorf

Helge Witt
Telefon (039202) 844 37 55
h.witt@blunk-vahldorf.de

Was ist eine Kurzumtriebsplantage?

Als Kurzumtriebsplantage bezeichnet man eine Baumplantage, auf der schnell wachsende Baumarten gepflanzt werden. Das Holz dieser Bäume ist für die Energiegewinnung bestimmt. Infolgedesssen werden in unseren Breiten hier vor allem schnell wachsende Weiden, Pappeln und zum Teil Rubinien gepflanzt.

Schon nach etwa vier Jahren Wachstumszeit werden die jungen Bäume “geerntet”. Das “Energie-Holz” wird anschließend direkt zu Holzhackschnitzeln verarbeitet. Entsprechend erfolgt die Ernte idealerweise mit einem Häcksler, der das geerntete Holz (wie ein Hacker) gleich in ca. vier Zentimenter lange Stücke zerkleinert.

Aber, um diesen Arbeitsgang mit dem Häcksler bewältigen zu können, müssen die Plantagen-Bäume genau die ideale Größe und Stärke haben. Deshalb haben die Betreiber das Wachstum immer genau im Blick, um den richtigen Zeitpunkt für die Ernte abzupassen und zu nutzen.

Ostergruß mit TV-Tipp zu XXL Landmaschinen

Ostergruß mit TV-Tipp zu XXL Landmaschinen

Der Frühling zaubert Farbe in die norddeutsche Landschaft, Blunk wünscht frohe Ostern und zeigt sich im Einsatz bei der NDR-Sendung über XXL Landmaschinen.

NDR sendet Beitrag zu Riesenmaschinen im Norden

Raupenschlepper, Erntemaschinen, Riesentraktoren: Ein Film-Team des NDR hat sie bei der Arbeit in der norddeutschen Tiefebene eingefangen. Auch ein Blunk-Team im Einsatz ist dabei.

Blunk-Team beim Gülle ausbringen mit Holmer Terra Variant

So sieht man in dem Fernsehbeitrag, wie wir mit einem unserer Holmer Terra Variant Gülle auf einem Stoppelfeld in Ostholstein ausbringen. Dabei arbeiten wir den Wirtschaftsdünger gleich mit der 10 Meter-Scheibenegge in den Boden ein. Besonders erwähnt wird hier der bodenschonende “Hundegang” der Maschine sowie die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten unserer Holmer.

Treckerfahrer dürfen das! XXL

TV-Sendung im NDR-Fernsehen

Ostermontag 22.04.2019
um 15:30 Uhr



Wissenswertes zu Herstellung und Einsatz der größten Landmaschinen heute


Der Fernseh-Beitrag liefert außerdem allerlei interessante Informationen zu der Landwirtschaft in Norddeutschland. Wussten Sie z. B., dass unsere landwirtschaftlichen Betriebe in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorommern und Niedersachsen zu den größten deutschlandweit gehören – und entsprechend hier auch die größten, weltweit verfügbaren Maschinen im Einsatz sind?

Landmaschinenhersteller aus dem Norden

Auch sehenswert: Die Vorstellung von Unternehmen wie Krone, Amazone, Grimme und Claas. Diese Maschinenhersteller sind alle Familienbetriebe aus dem Norden. Ihre Fahrzeuge werden nicht nur auf unseren Äckern, sondern international in der Landwirtschaft eingesetzt.

Blunk wünscht frohe Ostern!

Es blüht und grünt überall. Die Witterung ist soweit gut. Die Blunk-Teams sind an allen Standorten in vollem Einsatz, denn die Frühjahrsbestellung läuft überall auf Hochtouren. Währenddessen planen die Einsatzleitungen in Rendswühren und Lalendorf längst schon an den Einsätzen für die nächsten Wochen. Und wir von der Blunk-Redaktion?

Wir wünschen Ihnen im Namen aller Kollegen und der Famillie Blunk

Frohe Ostern
und viele bunte Ostereier!

Rüben effizienter legen mit vier neuen Väderstad-Legen

Rüben effizienter legen mit drei neuen Väderstad-Legen

Die Böden sind vorbereitet, die Witterung ist bestens: Das Blunk-Team am Standort Lalendorf beginnt mit drei neuen schlagkräftigen Väderstad-Legen das Drillen von Rüben.

Väderstad-Legen für große Flächen wie in Mecklenburg-Vorpommern

Unsere neuen Legen des schwedischen Herstellers für Saattechnik können wir nicht nur zum Drillen von zum Beispiel Rüben, Mais und Raps einsetzen. Die Väderstad-Legen sind darüber hinaus auch besonders gut für die Bearbeitung großer Flächen geeignet.

Gerade bei unseren Kunden in Mecklenburg-Vorpommern, die das Legen auf großen Flächen bis zu 150 Hektar beauftragen, können wir mit den Väderstadt-Legen optimal arbeiten.

Die vier neuen schlagkräftigen Legen am Blunk-Standort Lalendorf

  • 2 x Väderstad Tempo V
    8 – 12-reihig
  • 1 x Väderstad Tempo L
    24-reihig, besonders auch für größere Flächen geeignet

Alle vier Väderstad-Legen sind universell einsetzbar zum Drillen von Rüben, Mais, Sonnenblumen und Raps.

Rüben legen mit Reihenabstand nach Wunsch

Standardmäßig legen wir Rüben in 45 cm Reihenabstand. Auf Wunsch können wir aber auch auf 50 cm Abstand drillen oder auf 75 cm. Die Reihenabstände lassen sich je nach Frucht genau voreinstellen.

Extra Einweisung für Einsatz der neuen Väderstad-Legen

Das Interesse am Schulungstag von Väderstadt war sehr groß. Denn gerade, wenn neue Technik zum Einsatz kommt, erfolgt die Einweisung für die Kollegen äußerst sorgfältig.

Die intensive Schulung ermöglicht, dass sie jetzt auch alle Details der neuen Geräte kennen und für unsere Auftraggeber das Potenzial dieser modernen Saattechnik von Anfang an voll ausschöpfen können.

Lalendorfer Blunk-Team in Section Control-Schulung

Da jede unserer drei neuen Legen auch über die Funktion der Reihenabschaltung verfügt, gab es für das Lalendorfer Team zusätzlich auch noch eine Extra-Schulung zum Thema Section Control.

Blunk-Team mit Hersteller Väderstad und Händler bei Ersteinsatz

Beim ersten praktischen Einsatz der neuen Väderstad-Legen in Mecklenburg-Vorpommern waren dann auch prompt alle gespannt dabei: Das komplette Agrar-Team aus dem Standort-Lalendorf, der Hersteller Väderstad und die Mechaniker vom Landtechnik-Vertriebspartner!

Blunk-Azubis profitieren von Teilnahme an Einweisung und Ersteinsatz

Auch unsere Lalendorfer Azubis zur Fachkraft Agrarservice waren vor Ort. Sie können bei den Ersteinsätzen immer viel lernen und ihr Wissen aus den Einweisungen gleich ganz praktisch erweitern.

Regelmäßige Schulungen an allen Blunk-Standorten

Apropos Schulungen: An sich sind sie nichts Besonderes bei einem modernen Agrar- und Umweltdienstleister wie uns. Grundsätzlich nehmen alle Kollegen – selbstverständlich auch die Fahrer – regelmäßig an unterschiedlichsten Schulungen teil.

Schulungen speziell für Maschinenführer

Spezielle Schulungsthemen für die Maschinenführerkollegen sind zum Beispiel Arbeitssicherheit oder korrektes Verhalten im Verkehr.

Bei neuen Maschinen oder Anbaugeräten gibt es zudem jeweils gründliche Einweisungen in die neue Technik. So fand zum Beispiel auch für die Fahrer am Standort Rendswühren kürzlich eine aktuelle Section-Control-Einweisung statt – zu unseren Fendt-Schleppern.

Blunk im großen Frühjahrseinsatz: mit Düngetaxi, Streuer und Kehrmaschine

Im großen Frühjahrseinsatz: mit Düngetaxi, Streuer und Kehrmaschine



Die Frühjahrsdüngung der Felder steht beim Agrar- und Umweltdienstleister Blunk derzeit obenan: Klärschlamm, Mist, Hühnertrockenkot, abgepresste Gärreste und mineralischer Dünger werden an allen Standorten ausgebracht.

Von Rendswühren aus unterwegs mit dem Düngetaxi

“Düngetaxi”, so nennen einige unserer Kollegen scherzhaft unsere Hawe Überladewagen, wenn sie sich auf den Weg zum nächsten Einsatz machen. Denn derzeit nutzen wir auch unsere großen Überladewagen für die Frühjahrsbestellung.

Vielfältig einsetzbare Hawe Überladewagen

Hier bewährt sich die vielseitige Einsetzbarkeit der Transportfahrzeuge. Zur Erntezeit fahren die Wagen in Kolonne mit dem Mähdrescher, können also während der Fahrt beladen werden. Voll befüllt fahren sie dann zum Feldrand. Dort wird das Erntegut auf Abfuhrgespanne umgeladen.

Effiziente Bodenvorbereitung auch für Grünroggen und Mais

Aber während die Wagen sonst auf diese Weise zur Abfuhr in der Mais- und Getreideernte zum Einsatz kommen, erweisen sie sich jetzt als sehr effizient auch beim Ausbringen von mineralischem Dünger.

Denn hier können wir den Trocken-Dünger mit dem Hawe Überladewagen bei Bedarf  direkt bis ans Feld transportieren, z.B. Kali-Dünger zur Vorbereitung des Bodens für den Anbau von Grünroggen. Und bald, wenn wir mit dem Legen der Maissaat beginnen, wird der Dünger auch dort zum parallelen Düngen gebraucht und per Überladewagen angefahren.

Auf diese Weise lassen sich die Kapazitäten und Einsatzzeiten von Streuern und Mais-Drille effizient optimieren.

Ihre Ansprechpartner in Schleswig-Holstein

Die landwirtschaftlichen Fachberater im Team Rendswühren nehmen gern auch Ihre Wünsche zum Düngen auf und beantworten Ihre Fragen.
Rufen Sie uns an!

Klärschlamm, Mist, HTK und abgepresste Gärreste für Lalendorfer Kunden

Auch an unseren Standorten in Mecklenburg-Vorpommern stehen die Zeichen derzeit auf “Düngen”. Das Frühjahr hat Einzug gehalten und mit ihm die Zeit, den Boden zu düngen und für die Frühjahrsbestellung vorzubereiten. So bringen die Kollegen auch dort für alle landwirtschaftlichen Kunden jetzt je nach deren Anbauplänen Klärschlamm, Mist, Hühnertrockenkot oder abgepresste Gärreste aus.

Immer dabei: ein Radlader mit Waage für exakte Dosierung

Wie man sieht, ist bei den Einsätzen immer auch ein Radlader dabei und steht direkt am Feldrand. Seine Aufgabe ist nicht nur, die Streuwagen zu befüllen. Vielmehr wiegen die Kollegen auch gleich die Einfüll-Mengen. Auf diese Weise kann ganz präzise und je nach Kundenbedarf die richtige Menge Substrat auf den Feldern ausgebracht werden.

Einsatz-Team sorgt selbstverständlich auch für saubere Straßen

Eine weitere Maschine, die bei den Blunk-Einsätzen immer parat steht, ist ein Schlepper mit vorn angebauter Kehrmaschine.

So können die Kollegen Verschmutzungen auf den Straßen immer gleich sofort beseitigen. Dass bei uns zu einem Düngeauftrag

  • zum Anliefern von Dünger,
  • dem Befüllen der Streuer und
  • dem Ausbringen exakt bemessener Düngermengen auf das Feld auch
  • das Hinterlassen sauberer Straßen gehört,

wissen unsere Kunden zu schätzen.

Ihre Ansprechpartner in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt

Auch die landwirtschaftlichen Fachberater im Team Lalendorf nehmen gern Ihre Wünsche zum Düngen auf und beantworten Ihre Fragen.
Rufen Sie uns an!

Details folgen: Klärschlammausbringung

Da wir demnächst über das Ausbringen von Klärschlamm in dieser Saison noch Genaueres berichten werden, sei hier nur ein aktuelles Einsatz-Bild vom Rendswührener Team im Frühjahrseinsatz angefügt. Weiteres folgt.

Aus alt mach´ innovativ: Sonderauftrag für Blunk-Werkstatt

Blunk Hecktank Umbau fertig

Der Agrar- und Umweltdienstleister ist bekannt für Sonder-Lösungen. Jetzt baute Blunk gemeinsam mit einem Kunden zwei alte Tanks für dessen Vorstellung einer Speziallösung für die Unterfußdüngung um.

Übrig: Zwei ausgediente Tanks im Blunk-Lager

1999 Kombi Blunk
Archivbild aus dem Jahr 1999

Bis 2002 waren die beiden Tanks noch im Einsatz, als Düngertank und Saatguttank am Fendt Xylon. Wie man auf dem Archivbild von 1999 sieht, diente der eine vorne als Vorratsbehälter, der andere hinten als Dosiertank für Dünger.

Seit dem Verkauf des Schleppers 2002 fristeten die Tanks in der Ecke einer Halle bei uns ein nutzloses Dasein, allerdings von Werkstattleiter Talal Omar “für alle Fälle gut und trocken aufbewahrt”.

Gesucht: Ein innovativer Spezialtank für die Unterfußdüngung

2018 erzählte uns unser Kunde, Axel Behmann, er sei schon länger auf der Suche nach einem Fronttank für den Aufbau auf seinen Claas Xerion 4500. Seine Idee sei, die Kombination aus Fronttank und Claas Xerion für die Unterfußdüngung zum Mais und zum Drillen von Getreide einzusetzen.
Er berichtete Jochen Blunk, dass er bereits Spezialbauten im Web recherchiert und angeguckt habe. Allerdings wäre noch nichts Passendes für die Umsetzung seiner Vorstellungen dabei gewesen.

Die Blunk-Lösung: Aus ALT mach´ INNOVATIV!

Unserem maschinenbegeisterten Juniorchef kamen gleich die ausgedienten Tanks in der Halle in den Sinn: Könnte man diese nicht irgendwie für die Vorstellungen unseres Kunden verwenden und daraus die gewünschte Speziallösung bauen?

Zusammen mit dem Kollegen Talal fing er an zu überlegen:

  • Würden sich die Tanks für den Einsatzzweck eignen?
  • Wie müssten und könnten mögliche Umrüstungen aussehen?
  • Wie ließe sich das praktisch machen?
  • Waren die Pläne dazu überhaupt umsetzbar?
  • Was würde unser Kunde zu unserem Vorschlag sagen?

2002 Hecktank in der Ecke Blunk

Axel Bethmann war von unserem Vorschlag angetan – und erwarb prompt beide Tanks. Und noch 2018 wurden die roten Stahlbehälter von Schleswig-Holstein zu ihrem zukünftigen Einsatzort in Brandenburg transportiert.

Gemeinsam mit dem Kunden Vorstellungen realisieren

Anfang dieses Jahres fuhr unser Kollege Talal Omar dann persönlich mit unserem Kunden nach Brandenburg, um vor Ort den Umbau vorzunehmen. Zwei Tage lang brannte, schweißte und montierte er gemeinsam mit zwei Kollegen aus dem Team Axel Behmanns eifrig und engagiert an dem neuen Aufbau.

Schlepper mit neuen Spezialaufbau besteht Probelauf

Schließlich war es geschafft: Der Claas Xerion 4500 mit den “neuen” passgenauen Tanks vorne und hinten stand startklar auf dem Hof. Selbstverständlich gab es einen Probelauf: Alles funktionierte wie es soll!

Nun sind alle Beteiligten gespannt auf den ersten richtigen Einsatz im Frühjahr!

Blunk dankt für die Anerkennung

Und das Fazit nach diesem Sonder-Einsatz? Wir freuen uns über einen zufriedenen Blunk-Kunden. Und unser Kunde freut sich nicht nur über seine verwirklichte Idee und das Ergebnis. Denn, so schrieb uns Axel Behmann:

“Es ist toll, dass Blunk auch solch´ ausgefallenen Wünschen gegenüber offen ist und, dass wir gemeinsam eine Lösung entwickelt haben. Das ganze Projekt hat uns einfach Spaß gemacht!”

 

 

 

Blunk liefert energiereiches und haltbares Kombi-Kraftfutter

Blunk produziert aus Mais und Rüben Kombi-Kraftfutter

Die Wetterkapriolen in 2018 erbrachten energieärmeres Futter. Das macht sich jetzt in weniger Milch bei den Milchkühen bemerkbar. Die Antwort von Blunk: eine neue Spezialmischung für energiereiches und haltbares Kraftfutter!

Wetterkapriolen 2018 wirken sich auf Futterqualität aus

Das Wetter der Saison 2018 hatte es in sich. Die lange Trockenheit verursachte unter anderem Einbußen in der Ernte von Futterpflanzen und deren Qualität. So ist das Futter deutlich weniger energiereich. Die Auswirkungen bekommen nun die Viehhalter zu spüren. Ihre Milchkühe geben weniger Milch.

Neu: Blunk produziert energiereiches Kombi-Kraftfutter

Auf der Suche nach Abhilfe kamen wir zu einer Futter-Lösung, die die Milchleistung erhöhen hilft. Im Ergebnis sieht die Lösung so aus: Wir mischen Rüben und Körnermais zusammen und erhalten energiereiches Kraftfutter.

Die Vorteile der Kombination von Mais und Rüben

Die Kombination von Mais und Rüben, die zusammen Kraftfutter mit einer hohen Energiedichte liefern, bietet vielerlei Vorteile für das Tier:

Der Mais

  • liefert u. a. sehr energiereiches, physiologisch wertvolles Kraftfutter,
  • Futter mit hohem Stärkegehalt,
  • schmackhafte Energie mit hoher Akzeptanz und
  • gleichbleibende Futterqualität für stabile Rationen

Die Rübe

  • ist ebenfalls sehr schmackhaft, was die Futteraufnahme fördert,
  • weist einen sehr hohen Energiegehalt auf,
  • ist für Milchvieh leicht verdaulich und
  • hat einen positiven Einfluss auf die Milchinhaltsstoffe (Fett und Eiweiß).

Durch die Kombination dieser beiden Früchte in einem Futtermittel werden die Vorteile von beiden besser genutzt. Aber es gibt noch einen weiteren, eigentlich den herausragenden, Nutzen.

Perfekte Konservierung: haltbare Mais-Rüben-Mischung

Die gemeinsame Silierung von Feuchtkornmais und Rüben führt dazu, dass der Mais den Gärsaft der Rübe bindet und damit die Rübe gut siliert. So wird eine alkoholische Gärung verhindert. Das energiereiche Kombi-Kraftfutter wird perfekt konserviert.

Mit unserem Kombinationsverfahren werden die Rübenanteile konserviert und sind nun GANZJÄHRIG zu verfüttern! Gerade diese lange Haltbarkeit macht die Mischung doppelt interessant:

Das neue Kombi-Kraftfutter ist nicht nur deutlich energiereicher,
sondern auch lange haltbar!


Kombi-Kraftfutter-Herstellung in der Blunk-Praxis

In der Praxis stellen wir die Mischung für das Kombi-Kraftfutter vor Ort her.

Dazu liefern wir dem Landwirt gemahlenen Körnermais sowie gewaschene, geschnitzelte Zuckerrüben. Vor Ort mischen wir die beiden Bestandteile und pressen die Mischung in einen Schlauch. Auf diese Weise lässt sich das Futter verlustarm direkt beim Viehhalter lagern und nach Bedarf verbrauchen.

Mehr Details zum neuen Kombi-Kraftfutter

Unser energiereiches Kraftfutter könnte auch für Ihren Viehbestand interessant sein?
Das neue Verfahren zur Konservierung und Lagerung von Kombi-Kraftfutter interessiert Sie?

Gerne geben die Kollegen Philipp Staritz und Svenja Rübsamen Ihnen weitere Informationen:

Svenja Rübsamen
Fachberaterin Agrar
Telefon (04323) 90 70-54
E-Mail s.ruebsamen@blunk-gmbh.de

Philipp Staritz
Fachberater Agrar
Telefon (04323) 90 70-55
E-Mail p.staritz@blunk-gmbh.de

 

25 m³ Kotte-Zubringer von Blunk – auch solo zur Miete!

Blunk Vermietung Kotte Zubringer

Der Agrar- und Umweltdienstleister Blunk nutzt für wirtschaftliche und umweltschonende Gülle-Transporte moderne Kotte-Zubringer. Diese können jetzt auch angemietet werden.

Lohnunternehmen mit zusätzlichen Zubringern für Schleswig-Holstein

Ab sofort stehen an unseren Blunk Standorten Rendswühren und Holtsee in Schleswig-Holstein vier zusätzliche Zubringer mit je 25 m³ Volumen zum Einsatz bereit. Diese eignen sich insbesondere für den direkten Transport von Gülle. Für unsere Kunden nutzen wir die Kotte Garant Tankanhänger als wirtschaftliches und umweltschonendes Transportmittel.


Blunk Vermietung Kotte Zubringer

Kotte Zubringer in der Vermietung

Sie möchten Ihre Gülle lieber selber transportieren?

Leihen Sie sich gern einen unserer Kotte Garant Tankanhänger aus!

Ab sofort stehen die Anhänger in Rendswühren und Holtsee auch zur Vermietung zur Verfügung!

Einfach Anhänger mieten und mit eigenem Schlepper fahren

Blunk vermietet die Kotte Garant Tankanhänger zur eigenen Nutzung auch jeweils solo. Nutzen Sie die kompakte Bauweise und das große Fassungsvermögen des Anhängers in Kombination mit einem eigenem Schlepper. Der Zubringer sorgt für einen wirtschaftlichen Gülle-Transport zwischen Hof und Feld.

Zuverlässig geländegängig und leicht zu bedienen

Die sehr gute Geländegängigkeit unseres Kotte Garant Tankanhängers ermöglicht Ihnen zudem, Ihr Ausbringfahrzeug auch bei schwierigen Wegeverhältnissen schnell und zuverlässig versorgen zu können. Die K80-Anhängung und die Drehschemel-Lenkung machen die Bedienung einfach.
Unsere Maschinenführerkollegen sprechen hier aus Erfahrung!


Blunk Vermietung Kotte Zubringer

Jetzt Mietkonditionen anfragen

Sie sind interessiert an der Zubringung durch uns mit einem Kotte-Fendt-Gespann?
Sie erwägen, einen Kotte Garant Tankanhänger solo zu mieten?

Sprechen Sie gern die Kollegen in der Disposition an einem Blunk-Standort in Ihrer Nähe an:

Rendswühren (04323) 90 70 0
Holtsee (04357) 996 96 36

 

Blunk bereitet sich auf die nächste Saison vor

Blunk Rendswühren Abholen Zubringer

Die Saison 2018 ist noch nicht ganz abgeschlossen, da bereitet der Agrar- und Umweltdienstleister Blunk sich und die Maschinen bereits auf die Saison 2019 vor.

Nachgefragt: Was steht an den Blunk-Standorten noch an Arbeit an?

Was machen die Kollegen an den Blunk-Standorten eigentlich jetzt, da die Ernte eingefahren und die Saison 2018 für die Landwirtschaft abgeschlossen ist? Wir von der Blunk-Redaktion haben einmal direkt nachgefragt.

Reinigungs- und Aufräumarbeiten – nicht nur am Standort Lalendorf

Eines fällt sofort auf: An allen Standorten sind die Kollegen jetzt intensiv mit den wichtigen Reinigungs- und Aufräumarbeiten beschäftigt. Erst einmal werden die Maschinen von Schmutz und Einsatzspuren befreit und der Betriebshof aufklariert. Dann geht es an die Feinarbeiten: Sorgfältig inspizieren Werkstattkollegen jede Maschine und jedes Anbaugerät in den Fuhrparks. Hier reicht ein wenig Wartung und Öl, dort braucht es Ersatzteile und den Einsatz größerer Werkzeuge.

Ziel: Maschinen (wieder) einsatzbereit für 2019

Dabei ist das Ziel der Kollegen an allen Standorten dasselbe:

Den Fuhrpark gewartet und gepflegt in den Winter zu schicken, so dass die Maschinen dann ohne Weiteres bereit stehen für die Einsätze der kommenden Saison. Kleine Unterschiede in den Novemberarbeiten gibt es aber bei genauerem Nachfragen schon:

Rendswühren: Blunk-Design für die Neuen

Am Blunk-Standort Rendswühren sind die Kollegen aktuell dabei, neue Maschinen und Auflieger abzuholen, in den Fuhrpark aufzunehmen und jeweils für ihren Ersteinsatz vorzubereiten. Dazu gehört nicht zuletzt auch, jene mit dem typischen Blunk-Design zu versehen. Dazu müssen unser Logo sowie die typischen Jogi-Aufkleber wie zum Beispiel die Fahrzeugnummer aufgebracht werden.

Dass die Rendswührener Kollegen parallel noch weiter Rüben waschen, ist hier ganz selbstverständlich. Die Rübenwäsche wird den schleswig-holsteinischen Blunk-Stammsitz noch den ganzen Winter begleiten.

Holtsee: Aufräumen, informieren, planen

Auch am Blunk-Standort Holtsee steht grundsätzlich Aufräumen und Fitmachen jetzt weit oben auf der Aufgabenliste. Zusätzlich fand dort aber gerade auch ein Silage-Praxistag statt.

Infos und Analyse zu Futterqualitäten bei Blunk in Holtsee

Zum Silage-Praxistag war der Saatgut-Lieferant Pioneer mit seinem mobilen Labor zu Gast. So konnten im Rahmen des Silagetages direkt und kostenlos Mais- und Silageproben analysiert werden und die Ergebnisse unter Fachleuten besprochen werden.

Silage-Analyse unterstützt Rationsgestaltung

Die Analyse ist interessant, weil sie wichtige Informationen für die Rationsgestaltung liefert. Die Ergebnisdaten liefern genaue Informationen, wieviel Energie in der Silage steckt und welche Qualität sie als Futter hat. Daraus lässt sich dann u. a. auch errechnen, wieviel Kraftfutter zugefüttert werden muss.

Neues zum Pflanzenschutz für 2019

Interessiert aufgenommen wurden auch die Fachkenntnisse des ebenfalls zum Silage-Praxistag vor Ort angereisten Beraters Benno Rübsamen von Dow AgroSciences zum Thema Pflanzenschutz.

Nach dem Mais ist vor dem Mais…

Blunk Körnermais dreschen

Während die Ernte-Teams noch den letzten Körnermais ernten, ist der Agrar-Dienstleister Blunk bereits dabei, die neueste Generation an Maishäckslern auf interessante Neuerungen hin abzusuchen.

Maisernte 2018 noch in den letzten Zügen

Blunk Körnermais dreschenBlunk Körnermais dreschenZum einen ernten wir in diesen Tagen den letzten Mais von den Feldern. Dabei dreschen unsere Kollegen in den Ernte-Teams jetzt vor allem noch Körnermais.
Wie schon in einem früheren Maisbeitrag ausführlicher berichtet und gezeigt, wird Körnermais mit Mähdreschern geerntet. Dazu setzen wir u.a. einen Claas Lexion 770 und einem speziellen Maispflück-Vorsatz ein. Das macht Sinn, denn für Körnermais wird, wie es auch dieser Film zur Maisernte zeigt, nur das reife Maiskorn aus dem Maiskolben verwendet.

Maisernte 2019 schon in Vorbereitung

Zum anderen ist ein anderes Team mit je einem Kollegen aus Vertrieb und Werkstatt, einem Maschinenführer und natürlich auch unserem Chef bereits bei der Maisernte 2019.

Der Auftrag ist klar: Gibt es interessante technische Neuerungen oder Innovationen für mehr Effizienz? Um hier Interessantes für unsere Kunden aufzuspüren, nutzt jenes Team schon während der Saison jede Gelegenheit, sich zu informieren, unter anderem direkt bei den Herstellern der Technik.

Maschinenhersteller informieren früh über Verbesserungen der Maistechnik

Denn die Maschinenhersteller stellen ihre neuesten Maschinen bereits in der laufenden Saison vor. So können wir uns jeweils schon früh über Verbesserungen und höhere Leistung informieren. Gern nutzt das Recherche-Team auch Möglichkeiten, die neue Technik zu testen. Das geht natürlich am besten direkt im Mais.

Innovationen zur Maisernte 2019 jetzt im Praxistest

Im Praxistest können sich unsere Fachleute gleich persönlich einen Eindruck verschaffen: Überzeugt zum Beispiel eine leisere Kabine? Hält die neue Befüllautomatik was sie verspricht? Und vor allem: Wie sauber ist das Schnittbild des gehäckselten Mais´?

Diese und viele kleine Detailfragen fließen schließlich in die Kaufentscheidung ein. Wie die dieses Mal ausgefallen sein wird, wird man spätestens sehen, wenn neue Ernteriesen aus unserem Maschinenpark rollen!

Bis dahin freuen Sie sich gern mit uns aus der Redaktion über einen gelungenen kleinen Clip zur Maissaison 2018:

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Das Blunk-Team bedankt sich bei den Ackerspionen, die die Kollegen beim Mais-Einsatz so gekonnt gefilmt haben!

 

 

Blunk-Team bei der Zuckerrüben-Ernte in Schleswig-Holstein

Blunk Rüben laden transportieren

In Schleswig-Holstein hat der Agrar-Dienstleister Blunk nun mit der Ernte von Zuckerrüben begonnen. Unter Einsatz aller Spezialmaschinen gelingt es, die Rüben heil aus der harten Erde zu bekommen.

Schleswig-Holstein: Beginn der Rübenernte

Auch im nördlichsten Bundesland werden die Ernteerträge an Rüben dieses Jahr nicht so gut wie in anderen Jahren ausfallen. Das liegt vor allem an den langen trockenen Monaten dieser Saison. Die Folgen sind wie in Mecklenburg-Vorpommern nach wie vor spürbar. Denn auch, wenn es zur Zeit hier und da etwas Niederschlag gibt, die Böden sind unter der Oberfläche vielerorts immer noch steinhart.

Blunk-Komplett-Service für Zuckerrüben

Da Futterrüben im Norden kaum noch angebaut werden, dreht sich hier jetzt alles um die Zuckerrübe. Sie wird heute auch zur Energieerzeugung veiwendet. Zur Energiegewinnung in Biogasanlagen roden und verladen wir die Rüben nicht nur, sondern liefern sie auch direkt an, waschen sie und bereiten sie auf. Diese Leistungen haben wir für unsere Kunden in einem eigenen Rüben-Komplett-Service zusammengefasst.

Mit allen Spezialmaschinen im Rübeneinsatz

Der größere Teil der Rüben wird aber in Zuckerfabriken zu Zucker verarbeitet. Damit die Ernte-Teams die von den Fabriken vorgegebenen Anliefertermine in Schleswig-Holstein halten können, haben wir unsere Spezialmaschinen für die Rübenernte jetzt vor Ort zusammengezogen. So sind jetzt hier unter anderem der Holmer T4 Rübenroder, der Überlader Holmer Terra Variant und die Krampe Big Body 900 und 800 jeweils mit Fendt Schleppern als Zugmaschinen mitsamt ihren geschulten Maschinenführern im Einsatz.

Apropos Zuckergewinnung

Den wenigsten Nordländern ist bewusst, dass sie fast täglich an einer süßen Zutat für ihre Weihnachtsplätzchen vorbeifahren – und wie viele Arbeitsschritte nötig sind, um aus den erdigen Zuckerrüben auf unseren Felden den zuckersüßen Genuss auf der Zunge zu zaubern! Sagen Sie es gern weiter!