Landtechnik-Trends auf der Agritechnica – Blunk sieht genauer hin!

Blunk Agritechnica -titel

Gespräche unter Fachleuten, sich informieren und austauschen und viele Kilometer “Fußarbeit”: Ein Besuch der Agritechnica in Hannover gehört für uns bei Blunk zum absoluten Pflichtprogramm! Unsere Kunden vertrauen schließlich darauf, dass wir die aktuellen Technik-Trends frühzeitig erkennen und aus den besten Ideen interessante Angebote für sie entwickeln.

Manche Neuentwicklung war wirklich zukunftsweisend!

Viele Hersteller zeigten uns auf der Agritechnica 2015 sogar schon Details ihrer brandneuen Geräte. Daher konnten unsere Kollegen auf der Messe allerhand Neuheiten entdecken und gleich genau inspizieren.
Zwischen den Maschinen kam es dann öfter einmal auch zu deutlich kontroversen Diskussionen über die Vorteile und Nachteile einzelner Neuerungen. Manches, was wir sahen, bringt unseren Kunden keine Vorteile – da waren wir uns einig. Aber manches eben doch:

Top: Schleppschuhverteiler mit Rekordbreite von 30 Metern

Mit einer Arbeitsbreite von 30 m und dabei einem Anpressdruck von garantiert 8 – 10 kg je Kufe verspricht der auf der Landtechnik-Messe präsentierte Schleppschuhverteiler mit Abstand die größte Schlagkraft und Effizienz! Die handfeste Entscheidung für dieses Gerät trafen die Blunk-Geschäftsführer bereits im Vorfeld auf der Agritechnica. Daher konnten wir unsere neue Blunk-Dienstleistung schon während der Messe am Stand der Herstellerfirma bewerben.

Blunk investiert weiter in umweltgerechtere Gülleausbringung

Unser 24-Meter-Schleppschuhverteiler hat sich so gut bewährt (und dabei unsere Kunden überzeugt), dass wir unseren Weg einer umweltgerechten Wirtschaftsdüngerverwertung weiter konsequent ausbauen wollen. Die Investition in den neuen Mega-Schleppschuhverteiler ist deshalb für uns der folgerichtige nächste Schritt. Nun können sich unsere Kunden zur Güllesaison 2016 darauf freuen, dass wir für sie – als einziges Lohnunternehmen Deutschlands – die Ausbringung mit einem 30-Meter-Schleppschuhverteiler noch effizienter vornehmen können!

Bald neues PS-Arbeits-Monster im Blunk-Maschinenpark?

Ein weiteres, echtes Highlight auf der Agritechnica war für uns auch die Besichtigung des neuen Fendt Vario 1050 mit 500 PS. Ob der stärkste Standardtraktor der Welt (mit Jogi-Nummer versehen) bald auch für unsere Kunden im Einsatz sein wird?! Abonnenten unseres RSS-Feeds mit den aktuellsten Neuigkeiten werden es als Erste erfahren!

[zur Anleitung: RSS-Feed abonnieren und immer das Neuste sofort auf dem Bildschirm haben]